Hindenburg-Licht


Hindenburg-Licht mit Nachfüllwachs und Docht
7,90 €
Enthaltene MwSt.:1,26 €


Per DHL versichert bis 1 kg für 4,76 €

Preloader

"Hindenburglicht" oder "Dosenlicht"

gibt es schon seit den Zeiten des ersten Weltkrieges. Die einfache, robuste Handhabung sowie die lange Brenndauer von ca. 6 Stunden machten die Einheitslaterne zu einer beliebten Lichtquelle.

Bis vor kurzem war das Dosenlicht noch ein fester Bestandteil der Einheitslaterne, welche von der Bundeswehr lange genutzt wurde.

Der Aufbau ist dabei recht einfach. In einer mit Wachs gefüllten Blechdose steckt ein Halter mit 2 Dochten. Werden beide entzündet bildet sich über dem Hindenburglicht eine gemeinsame, zungenförmige Flamme, welche hell und ausdauernd brennt.

Die beiden Dochte erhitzen das Metall, das Wachs wird durch die Hitze zu Gas und verbrennt mit heller Flamme. Die Flamme ist um vieles heller als ein Teelicht. Durchmesser: 6 cm, Höhe mit Docht 5 cm. Der doppelte Docht erzeugt eine Flammengröße von ca. 5 cm. Die Brenndauer ist bis zu 6 Stunden.  Ideal für Gartenpartys, Geburtstage oder als Notfall-Licht.

Wachssand zum Nachfüllen für

Hindenburg-Licht

Das Wachssand (Paraffin) in einem Topf im Wasserbad aufschmelzen.  Dochte im Halter erneuern und in die leere Dose platzieren. Flüssiges Wachs mit einer kleinen Kelle eingießen und fest werden lassen.

Inhalt: 250 g Wachssand (Paraffin),  ca. 70 cm  vorgetauchter Docht

  Wachsmenge reicht für 5 Füllungen.